10
1

08.10.2020

Aprikosenkernöl - ein Star unter den Ölen


Aprikosenkernöl für Deine Haut

Aprikosenkernöl pflegt unsere Haut glatt und geschmeidig. Es bringt unsere Haut zum Strahlen und besonders irritierte und empfindliche Haut werden Dir die Pflege mit Aprikosenkernöl danken.

Anwendung Aprikosenkernöl

Kokosöl, Arganöl und sogar Olivenöl sind bekannte Stars in der Kosmetik. Aprikosenkernöl dagegen hört und sieht man weniger häufig und das, unserer Meinung nach, völlig zu Unrecht. Lokal produziert und mit super vielen wertvollen Eigenschaften ist Aprikosenkernöl ein (noch) weitgehend unentdeckter Geheimtipp. Ob in der Gesichtspflege, der Gesichtsreinigung, der Körperpflege oder sogar zur Rasur: das Öl ist super vielseitig einsetzbar.

Aprikosenkernöl als Make-Up-Entferner

Das Öl als Make-Up-Entferner verwenden. Aprikosenkernöl bindet Schmutz und Make-Up-Partikel an sich und entfernt sogar wasserfeste Schminke ohne Probleme. Einfach das pure Öl in die Haut einmassieren und mit einem Abschminkpad oder Waschlappen entfernen. Anschließen mit einem Waschgel waschen und Dein Gesicht ist rein und gepflegt.

Aprikosenkernöl gegen Augenringe

Wenn Du täglich Aprikosenkernöl unter Deinen Augen aufträgst, können Augenringe und Schwellungen reduziert werden und die dünne Haut an dieser Stelle gestärkt werden. So können zum Beispiel auch Falten minimiert werden.

Aromatherapie mit Aprikosenkernöl

Das Aroma des Aprikosenkernöl soll eine stimulierende Wirkung haben und kann zum Beispiel in Form von Inhalation angewandt werden. Selbst bei der Aufnahme durch die Nase gelangt das ätherische Öl ins Blut- und Verdauungssystem, die Inhaltsstoffe entfalten sich und entwickeln eine positive Wirkung auf das allgemeine Wohlbefinden des Körpers. Außerdem wird durch die Inhalation das Immunsystem unterstützt und gestärkt.  Auch soll es positive Emotionen hervorrufen.

Haarpflege mit Aprikosenkernöl

Auch in der Haarpflege kann Aprikosenkernöl super verwendet werden! Du denkst jetzt bestimmt: Öl an der Kopfhaut, das schreit doch nach fettigen Haaren. Nö. Aprikosenkernöl zählt zu den Ölen, die unser Haar ausgezeichnet mit Feuchtigkeit versorgen und für mehr Volumen und Geschmeidigkeit sorgt. Das Öl pflegt die Kopfhaut und kann daher super bei Schuppen und juckender Kopfhaut angewendet werden. Angeblich kann das Öl auch schnelleren Haarwuchs begünstigen.

Aprikosenkernöl in der Ernährung

Aprikosenkernöl kannst Du in den meisten Bioläden und auch in Reformhäusern finden. Für die Anwendung des Öls in der Ernährung wird kaltgepresstes Öl empfohlen, da raffiniertes Öl mit Hitze behandelt wird und so viele wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen können. Und auch der Geschmack von kaltgepresstem Öl ist viel intensiver. Aprikosenkernöl eignet sich perfekt als Salatöl.

Salatrezept:

1 Bund Rucola

½ Salatgurke (längs halbiert und in dünne Scheiben geschnitten)

100 Gramm getrocknete Aprikosen (oder auch Datteln – klein gehackt)

2 frische Aprikosen (klein gewürfelt)

100gr Ziegenkäse (klein gewürfelt)

Für das Dressing:

¼ Teil Olivenöl

¼ Teil Aprikosenkernöl

½ Balsamico Essig

Als Topping machen sich Walnüsse super

Auch in Süßspeisen kann das Öl zum Einsatz kommen und verleiht hier ein mandelähnliches Aroma. Das im Öl enthaltene Vitamin E hat eine antioxidative Wirkung und spült so freie Radikale auf natürlichem Weg aus unserem Körper. So wird der Stoffwechsel angeregt und es kann unter Umständen zu einem Gewichtsverlust kommen (das kann für Dich natürlich positiv oder aber auch negativ sein).

Wie wirkt Aprikosenkernöl?

Zum Großteil besteht Aprikosenkernöl aus Ölsäure, eine essentielle Fettsäure, die unser Körper benötigt. Ölsäure ist für ein weiches Hautgefühl verantwortlich sorgt dafür, dass sich das Produkt mit Aprikosenkernöl auf der Haut angenehm und leicht anfühlt. Das Öl beruhigt gestresste Haut und kann zudem andere Wirkstoffe durch unsere Hautbarriere schleusen. So können weitere Vitamine, wie zum Beispiel das Q10 in unserer Hautstraffenden Bodylotion, besser aufgenommen werden. Zusätzlich können die Fettsäuren unsere Haut vor Umwelteinflüsse abschirmen und einen leichten Schutzfilm auf der Hautoberfläche bilden. Die glättende Wirkung des Aprikosenkernöl kommt durch die enthaltene Linolsäure. Die unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt unserer Haut und fördert die Regeneration – das lässt den Teint frischer wirken. Aus diesen Gründen wird Aprikosenkernöl häufig und gerne als Basisöl in den verschiedensten Kosmetika verwendet. Es lässt sich gut verteilen, ist leicht auf der Haut und hinterlässt ein samtig weiches Gefühl. We love it!

KOMMENTARE 0

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Produkte aus diesem Artikel

UNSERE EMPFEHLUNG

Hautstraffende Bodylotion
(3)
Hautstraffende Bodylotion
3,89 €
250 ML (1,56 € * / 100 ML)