3

FAQs

Informationen zu Jean&Len

Wann wurde Jean&Len gegründet?

2013 von Leonard Diepenbrock

1
Hauptsitz und Büro

Der Hauptsitz von Jean&Len liegt in Krauchenwies am Bodensee. Hier befinden sich die Läger, Versand, Logistik etc.
Das Büro, in dem Produktmanagement, Marketing, Einkauf, Grafik etc. sitzen, liegt im Herzen von Köln.

1
Was zeichnet Jean&Len aus? Gibt es einen USP?

Naturnahe Kosmetik mit veganen Inhaltsstoffen, die im Gegensatz zu den meisten Natur- oder naturnahen Produkten ein humorvolles, wie auch stylisches Design ausmacht.
100% vegan / ohne Silikone / ohne Parabene / ohne Tierversuche.

Mit Jean&Len schließen wir die Lücke zwischen traditioneller, dogmatischer Naturkosmetik, die gute Inhaltsstoffe hat, aber oftmals langweilig und "öko" aussieht, und stylischen und lustvollen Produkten. Wir verstehen uns als "Naturkosmetik-nahe" Marke. Unsere Produkte sehen anders und stylisch aus und haben dabei ausschließlich vegane Inhaltsstoffe, die nicht an Tieren getestet werden.

1
Slogan

„Was Deine Haut berührt, wird ein Teil von Dir. (ursprl. Was Deine Haut berührt, wird ein Teil von Dir“. Da wir das Sortiment aber verbreitert haben, wurde der Slogan angepasst).
„Ohne Gedöns“

1
Vision

Jean&Len ist das Schmunzeln im Regal, der betörende Duft beim Händewaschen, das Ritual anstelle von Routine. Jean&Len in every home – das ist unsere Vision.

1
Sortiment

Das Sortiment umfasst diverse Kategorien: Körperpflege, Haarpflege, Zahnpflege, Sonnenschutz und -pflege, Kinder- und Herrenprodukte, Düfte, Haushaltsprodukte sowie Spirituosen und Tees.

1
Nachfüllpackungen

Grundsätzlich sind Nachfüllpackungen eine sehr gute und wünschenswerte Sache, und wir möchten sie gerne anbieten. Sie haben aber sowohl für den Hersteller als auch für die Handelspartner Auswirkungen, die u.U. nicht auf den ersten Blick erkennbar sind.

Auf beiden Seiten benötigen Nachfüllpacks zusätzlichen Lagerplatz und im Handel zusätzlichen Regalplatz für das inhaltlich selbe Produkt. Insbesondere der Regalplatz im Einzelhandel ist hart umkämpft. Auch deshalb sind wir bei allen bisherigen Handelspartnern nur mit einer Auswahl unseres Gesamtsortiments vertreten.

1
Was unterscheidet die beiden Linien Philosophie und Alchimiste?

Sie unterscheiden sich primär im Design. Gemeinsamkeiten finden sich in der Rezeptur. Diese ist vegan, tierversuchsfrei und beinhaltet weder Silikone noch Parabene.

1
Verfügbarkeit

Online: www.jeanlen.de

Flagship Store:

Jean&Len Flagshipstore
Ehrenstraße 18
50672 Köln
Tel.: 0221 – 28 06 7762
info@jeanlen.de

1
Handelspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Momentan sind wir bei dm, Rossmann, Müller, Budni, Tegut und einigen Rewe, Bipa (AT) und Coop (CH) Filialen vertreten.

1
Sind die Jean&Len Soulsprays als Pillow Spray geeignet?

Unsere Soulsprays wurden für die Anwendung auf der Haut entwickelt. Sie sind als Kopfkissenspray nur eingeschränkt zu empfehlen. Die enthaltenen Öle sind farbintensiv und könnten Flecken auf Textilien verursachen.

1
Produktproben

Leider gibt es von Jean&Len-Produkten derzeit keine Probiergrößen. Die Herstellung von Produktproben ist unverhältnismäßig teuer, und da wir noch ein relativ junges Unternehmen sind, müssen wir unser Budget noch für andere Dinge einsetzen.  
Einzig für unsere Parfums haben wir begonnen Proben herzustellen. Da dies per Hand bei uns passiert, können wir bei diesen Produkten keine Massen herausgeben und verlangen eine Schutzgebühr.

1
Zertifizierung

Was Zertifizierungen angeht, haben wir uns bewusst gegen eine Kennzeichnung entschieden. Wir sind der Meinung, dass der Verbraucher durch die vielen verschiedenen Zertifizierungsstandards eher verwirrt als versichert ist. Zudem gibt es immer mehr Zertifizierungen, die der Kunde häufig gar nicht genau kennt.
Unser Ziel ist es, mit unserer Marke Jean&Len ein ehrliches Markenbild zu schaffen und so viel Vertrauen zu bilden, dass der Kunde uns glaubt, dass wir gute Produkte anbieten, auch ohne zusätzliches Logo.
Über positive Testergebnisse von Ökotest oder Stiftung Warentest konnten wir uns schon diverse Male freuen und kommunizieren sie natürlich gerne.

1

Zahlung & Versand

Rücksendung im Falle einer Reklamation oder eines Widerrufs

Sofern Du von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchtest oder Du eine Lieferung reklamieren möchtest, werden die Kosten der Rücksendung nicht von der Jean&Len GmbH übernommen. Bitte fülle für eine etwaige Rücksendung unser Retoure-Formular aus, lege es dem Paket bei und schicke das Paket an uns zurück.

1
Versandkosten

In Deutschland betragen die Versandkosten 3,95 Euro pro Bestellung. In Österreich 7,80 Euro pro Bestellung.

1
Bestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung

Ab einem Warenwert von 30 Euro entfallen diese Versandkosten an eine Lieferadresse in Deutschland. Bei einer Lieferung nach Österreich, Frankreich, Belgien, Luxemburg und Niederlande entfallen Versandkosten ab einem Warenwert von 50 Euro.

1
Zahlarten

Eine Zahlung ist per Vorkasse, PayPal, Rechnung, Sofortüberweisung oder Amazon Pay möglich.

1
Geld zurück beim Widerruf

Wenn Du den Vertrag widerrufen möchtest (gesetzliches Widerrufsrecht: 14 Tage), erstatten wir dir den Rechnungsbetrag und die Versandkostenpauschale unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück, an dem die Mitteilung über Deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. Bitte beachte, dass die Rücksendekosten für eine Retoure von uns nicht übernommen werden.

1
Belieferung von ausländischen Adressen

Online sind Lieferungen derzeit an Lieferadressen in Deutschland, Österreich, Frankreich und BeNeLux möglich. Die weiteren europäischen Länder sind momentan im Aufbau.

1

Inhaltsstoffe

Palmöl

Palmölderivate kommen in unseren Produkten hauptsächlich im Rahmen von Tensiden zum Einsatz, um die kritisch diskutierten PEGs vermeiden zu können. Wir sind uns der Problematik bezüglich des Einsatzes von Palmöl und Palmölderivaten durchaus bewusst. Tatsächlich kann und muss noch viel mehr getan werden, um in diesem Bereich Lösungen für einen besseren Umgang mit unserer Erde und dem Lebensraum vieler Tiere und Menschen zu finden.
Wir beziehen die Palmöl-basierten Inhaltsstoffe von Lieferanten, die uns einen nachhaltigen Anbau nachweisen können. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber die Zertifizierungsstandards können sicherlich weiter verbessert werden.
Wir sind sehr bemüht, unsere Produkte auch vor dem Hintergrund eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt zu verbessern und behalten selbstverständlich die Entwicklungen bezüglich Alternativen zu Palmöl-basierten Inhaltsstoffen für unsere Produkte im Blick.

Wir sind stetig bemüht, unsere Produkte auch vor dem Hintergrund eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt zu verbessern und behalten selbstverständlich die Entwicklungen bezüglich Alternativen zu Palmöl-basierten Inhaltsstoffen für unsere Produkte im Blick.

1
Sodium Laureth Sulfate

Die in unseren Jean&Len Philosophie-Produkten verwendeten Naturkosmetik-nahen Inhaltsstoffe haben einen relativ starken Eigengeruch, der sich nicht mit allen Duftstoffen gut verträgt. Insofern ist es schwierig, in diesen Rezepturen außergewöhnliche Duftrichtungen zur Geltung zu bringen.
Um bei den Alchimiste-Produkten außergewöhnliche Düfte anbieten zu können, haben wir uns für eine SLS-basierte Seifenrezeptur entschieden. Auf Parabene, Silikone sowie tierische Inhaltsstoffe verzichten wir nach wie vor. Und selbstverständlich gibt es weiterhin unsere Jean&Len Philosophie Schaumseife mit milden Zuckertensiden ohne SLS.

1
Sonnenschutz

Der LSF gibt an, wieviel länger man sich der Sonne aussetzen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen, als es ohne Sonnencreme möglich wäre.

Ein Beispiel: Du hast sehr helle Haut und gehörst damit zur Gruppe mit dem empfindlichsten Hauttyp 1. Die Eigenschutzzeit deiner Haut beträgt etwa zehn Minuten. Cremt man sich mit LSF 30 ein, könnten man theoretisch 300 Minuten (10 Minuten x 30) in die Sonne, ohne sich zu verbrennen.

Allerdings ist hier auch Vorsicht geboten, denn der volle auf der Sonnencreme angegebene Lichtschutzfaktor wird nur selten erreicht, da die dafür notwendige Menge an Sonnencreme tatsächlich nur selten aufgetragen wird. Wir empfehlen daher, diese theoretische Maximalzeit nur bis zu 60 Prozent auszuschöpfen. Das bedeutet für obiges Beispiel: 60 Prozent von 300 Minuten = 180 Minuten. Ganz wichtig ist, die Creme dick genug aufzutragen. Ein Erwachsener braucht für einmal komplettes Eincremen 30-40 ml. Das sind etwa fünf bis sechs Esslöffel voll. Außerdem muss man regelmäßig nachcremen. Mindestens alle zwei Stunden. Zusätzlich, wenn man geschwitzt hat, nach dem Schwimmen, nach dem Abtrocknen oder wenn Kleidung, Sand oder etwas anderes die Sonnencreme abgetragen haben könnte. Nachcremen garantiert übrigens nur, dass die Schutzwirkung aufrecht erhalten bleibt. Es verlängert sie nicht.

 

Mikroplastik im Sonnenspray

Bei den in den Sonnensprays verwendeten Cross- und Co-Polymeren handelt es sich um flüssige Kunststoffe, die wir in der jetzigen Rezeptur als Filmbildner benötigen, um die Wasserfestigkeit der Sprays zu erhöhen und somit den ausgelobten Schutz zu gewährleisten.
Auch wir sind mit der Benutzung von flüssigen Kunststoffen in unseren Sonnensprays nicht 100% glücklich. Klarstellen möchten wir, dass es sich bei den genannten Inhaltsstoffen nicht um die klassischerweise als Mikroplastik bezeichneten kleinen Plastikkügelchen handelt, welche in Zahncremes, Peelings, etc. vorkommen können.
Wir wissen, dass unser erstes Sonnenschutzprodukt noch verbesserungsfähig ist und würden es gerne überarbeiten, haben aber leider noch keine Lösung gefunden, im Rahmen dieser Rezeptur auf flüssige Kunststoffe zu verzichten.
Wir sind auf der Suche nach alternativen Rezepturen, die ohne Mikroplastik auskommen, jedoch auch anwendungsfreundlich, nicht klebrig und nicht "weißelnd" sind.

1
Mikroplastik

Bei den in den Sonnensprays verwendeten Cross- und Co-Polymeren handelt es sich um flüssige Kunststoffe, die wir in der jetzigen Rezeptur als Filmbildner benötigen, um die Wasserfestigkeit der Sprays zu erhöhen und somit den ausgelobten Schutz zu gewährleisten.

Auch wir sind mit der Benutzung von flüssigen Kunststoffen in unseren Sonnensprays nicht 100% glücklich. Klarstellen möchten wir, dass es sich bei den genannten Inhaltsstoffen nicht um die klassischerweise als Mikroplastik bezeichneten kleinen Plastikkügelchen handelt, welche in Zahncremes, Peelings, etc. vorkommen können.

Wir wissen, dass unser erstes Sonnenschutzprodukt noch verbesserungsfähig ist und würden es gerne überarbeiten, haben aber leider noch keine Lösung gefunden, im Rahmen dieser Rezeptur auf flüssige Kunststoffe zu verzichten.

Wir sind auf der Suche nach alternativen Rezepturen, die ohne Mikroplastik auskommen, jedoch auch anwendungsfreundlich, nicht klebrig und nicht "weißelnd" sind.

1

Umweltaspekte, Nachhaltigkeit und Tierschutz / Tierwohl

Verantwortung

„Wenn viele kleine Leute and viele kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“
Wir sind nicht perfekt. Und du bist es bestimmt auch nicht. Deshalb glauben wir fest daran, dass jeder Schritt in die richtige (nachhaltigere) Richtung ein wichtiger und bewundernswerter ist.

1
Umweltverträglichkeit

Wir haben entschieden, dass wir unsere Produkte in Deutschland herstellen möchten, um lange Transportwege zu vermeiden. Insofern werden alle Produkte, die wir produzieren bzw. neu auf den Markt bringen, nur hier gefertigt.

Hauptthemen im Umweltbereich, die wir selbst kritisch hinterfragen, ist der Einsatz von Kunststoffflaschen sowie die Verwendung von Palmöl-basierten Inhaltsstoffen.

Was die Flaschen angeht, so sind wir immer auf der Suche nach umweltfreundlicheren Alternativen (z.B. Green Plastic, also Kunststoffe, denen Pflanzenfasern zugesetzt werden). Es gibt zu diesem Thema für uns noch einige Stolpersteine zu beseitigen, aber wir arbeiten daran.

Palmölderivate kommen in unseren Produkten hauptsächlich im Rahmen von Tensiden zum Einsatz, um die kritisch diskutierten PEGs vermeiden zu können. Wir sind uns der Problematik bezüglich des Einsatzes von Palmöl und Palmölderivaten durchaus bewusst. Tatsächlich kann und muss noch viel mehr getan werden, um in diesem Bereich Lösungen für einen besseren Umgang mit unserer Erde und dem Lebensraum vieler Tiere und Menschen zu finden.

1
Verpackung

Was die Flaschen angeht, so sind wir immer auf der Suche nach umweltfreundlicheren Alternativen (z.B. Green Plastic, also Kunststoffe, denen Pflanzenfasern zugesetzt werden). Es gibt zu diesem Thema für uns noch einige Stolpersteine zu beseitigen, aber wir arbeiten daran. Im Lebensmittelbereich können z.B. bereits nachhaltigere Verpackungen eingesetzt werden, die für Kosmetikprodukte allerdings nicht zugelassen sind.

Wieso verpacken wir nicht alles in Glas?

Glas ist ein nachhaltiges Verpackungsmaterial, das zu 100% wiederverwertet werden kann, sofern es richtig entsorgt wurde. Wir sind große Fans von Glas als Kosmetikverpackung und bieten unsere Rosemary&Ginger-Seife bereits im hübschen Glasspender an. Dort, wo es sich anbietet, werden wir auch in Zukunft versuchen, nachhaltigere Glasverpackungen einzusetzen.


Dass Glas immer nachhaltiger ist als Plastik ist zudem eine weitverbreitete Annahme, die so nicht ganz richtig ist. Sowohl die Produktion als auch das Recycling von Glas verbraucht wahnsinnig viel Energie – mehr als die von Plastik. Außerdem sind Glasverpackungen um ein Vielfaches schwerer als Plastikverpackungen. Deshalb haben Produkte in Glasspendern eine schlechtere Umweltbilanz.


Die nachhaltigste Verpackung ist sicherlich Glas – aber nur, wenn man auf regionales Mehrwegglas zurückgreift. Das ist zum Beispiel bei Mineralwasser fast überall möglich, bei Kosmetikprodukten aber weniger. Glas ist also nur eine nachhaltige Alternative, wenn die Verpackung mehrfach wiederverwendet werden kann. Deshalb gibt es bei uns derzeit nur den großen Seifenspender aus Glas, weil dieser ab Dezember  2019 Dank unserer Nachfüllpacks quasi unendlich weiterverwendet werden kann, sofern er nicht runterfällt. Und das ist auch für die Zukunft unser Ziel: Glasverpackungen anzubieten, wo es Sinn macht und in die Ökobilanz passt. Ansonsten setzen wir auf Plastikverpackungen und andere Materialien und versuchen diese so nachhaltig wie möglich zu beziehen.

1
Spendenprojekte (Start 07/2019)

Baumpflanzprojekt OroVerde
Was wir immer wieder zu hören bekommen: „Ihr macht Kosmetik, was hat denn Bäume pflanzen damit zu tun?“ Wir finden: ganz schön viel!
Eine aktuelle Studie der ETH Zürich hat ergeben, dass der Klimawandel durch nichts so effektiv bekämpft werden kann wie durch Aufforstung. Deshalb haben wir uns entschieden, Projekte zu unterstützen, die dafür sorgen, dass wieder mehr Bäume in Deutschland und der Welt gepflanzt werden.


Bäume bedeuten Zukunft, Bäume bedeuten Leben - denn jeder einzelne Baum nimmt im Laufe seines Lebens mehrere Tonnen Kohlendioxid auf und spielt so eine bedeutende Rolle im globalen Klimaschutz. Mit ihrem Blätterdach und den Wurzeln verhindern sie Erosion und sind zugleich ein bedeutender Wasserspeicher. Zugleich sind die tropischen Regenwälder ein wichtiger Lebensraum: 2/3 aller Tier- und Pflanzenarten weltweit finden sich hier. Mit einheimischen Bäumen werden gerodete Flächen aufgeforstet, so dass sich der Wald als wichtiger Wasserspeicher, Klimaregulator und Lebensraum zahlreicher Arten erholen kann.
Jean&Len unterstützt die Aufforstungsprogramme von OroVerde, z.B. in Guatemala, Mexiko oder der Dominikanischen Republik. Dazu gehören der Aufbau und Betrieb von Baumschulen, die Anschaffung von Baumsetzlinge und natürlich die Auspflanzaktionen und auch die Pflege der jungen Bäumchen.


Hand in Hand mit den Menschen vor Ort zu arbeiten, ist besonders wichtig für den Erfolg der Wiederaufforstung: Denn etwa ein Viertel der auf der Erde lebenden Menschen hängt direkt oder indirekt vom Wald ab. In den Tropen ist die Armut ein treibender Faktor der Entwaldung. Im Rahmen der Wiederaufforstungsprogramme erkennen und erleben die Menschen den Wert ihres Waldes als Lebensgrundlage. Durch den waldschonenden Anbau von Kaffee-, Kakao- und Fruchtbäumen in sogenannten Agroforstsystemen schaffen wir nachhaltige und waldschonende Einkommensquellen und helfen den Menschen bei der Ernährungssicherung. Auch diese Setzlinge wachsen in den Baumschulen heran und werden in artenreichen Mischkulturen mit einheimischen Regenwaldbäumen ausgepflanzt. So entsteht ein „Waldgarten“ am Rande des alten Regenwaldes, der diesen schützt und zugleich Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen wird.
Die Gemeinden beteiligen sich an den Pflanzaktionen und übernehmen die Pflege der jungen Bäumchen in den Baumschulen und auf den Pflanzflächen. Denn bis die Setzlinge selbst groß genug sind, müssen sie in den ersten zwei Jahren regelmäßig kontrolliert und von überwucherndem Gras freigeschnitten werden. Das bedeutet regelmäßige Exkursionen zu den Agroforstparzellen und den Wiederaufforstungsflächen in oft schwer zugänglichen Bergregionen, meist zu Fuß.

1
Hintergründe zu OroVerde

OroVerde - aus dem Spanischen übersetzt bedeutet das „Grünes Gold“. Gemeint sind die tropischen Regenwälder. Sie erstrecken sich als grünes, lebendiges Band entlang des Äquators. Seit über 27 Jahren setzt sich OroVerde für den Schutz dieses besonderen Schatzes ein: sie entwickeln, finanzieren und erproben innovative Tropenwald-Schutzprojekte in Asien, Mittel- und Südamerika. OroVerde kombiniert Tropenwaldschutz mit Entwicklungshilfe, genau das macht ihre Arbeit so erfolgreich. Denn Armut ist einer der wichtigsten Treiber der Waldzerstörung. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort forsten sie Regenwald auf, richten Schutzgebiete ein und entwickeln alternative und waldschonende Einkommensquellen. Auch in Europa ist OroVerde aktiv: Umweltbildung in Schulen und Verbraucherinformationen schärfen das Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Konsum und Regenwald. Sie gehen verantwortungsvoll mit Ihren Spenden um: Als eine der ersten Umweltorganisationen in Deutschland trägt OroVerde seit 2015 das DZI-Spendensiegel.

1
Antwort nicht gefunden?
Deine Frage ist nicht beantwortet? Dann nutze unser Kontaktformular und stelle uns Deine Frage direkt: zum Kontaktformular